Arbeitskreis Bauangelegenheiten

Der Arbeitskreis für Bauangelegenheiten bereitet Entscheidungen des Presbyteriums in allen baulichen Angelegenheiten (Neubau-, Renovierungs- und Schadensangelegenheiten) vor. Auf Grundlage der vom Arbeitskreis ausgearbeiteten Vorschläge und der von diesem eingeholten Angebote trifft das Presbyterium seine Entscheidung.

Der Arbeitskreis ist aber nicht nur zuständig für die Ideengebung und theoretische Vorarbeit, sondern legt auch selber mit Hand an, so geschehen etwa bei der baulichen Umgestaltung des Innenraums der Kirche. Aber auch in „kleineren“ Aktionen waren und sind die praktischen Fähigkeiten der Arbeitskreis-Mitglieder gefragt, so etwa wenn es um die Erstellung von Requisiten für die Gottesdienste geht oder beispielsweise um die Anfertigung einer Hebevorrichtung für den Altar, um dem Küster zu ermöglichen, den schweren Altar allein verrücken zu können.

Der Arbeitskreis besteht aus PresbyterInnen, dem Küster sowie mehreren handwerklich versierten Gemeindemitgliedern. Den Vorsitz hat der Baukirchmeister.

Termine: nach Vereinbarung

Kontakt:
Dietmar Conrad
0 22 47 | 14 59