Advents-Online Schnitzeljagd 1.0

Einladung 1.0 am 2.12.20Wir laden ein zur Advents-Online Schnitzeljagd 1.0
Wer Interesse hat , sende bitte eine WhatsApp-Nachricht mit „Advents-Schnitzeljagd“ an 01575 4985451 
Am 2.12.2020 ab 14.00 Uhr erhältst Du dann den ersten Hinweis
Wenn es zwischendurch ganz arg schwer wird, bitte melden, wir helfen weiter!
Wer es bis zum Ende schafft bekommt eine kleine Überraschung!
Elke Coxson, Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen

Aus der Presbyteriumssitzung vom 6. Oktober 2020

In seiner Sitzung am 16.10.2020 hat das Presbyterium unter anderem über folgendes beraten und entschieden:

Es wird ein neues Keyboard bzw. E-Piano angeschafft.

Im Gemeindehaus und in der Kirche gibt es nun stabil W-LAN.

Das Schutz- und Hygienekonzept ist aktualisiert worden und hier abrufbar

Der Mitarbeitendendank wird in 2021 voraussichtlich am 28.5. stattfinden, alle haupt-, neben- und ehrenamtlich Mitarbeitenden werden wie gewohnt mit dem Weihnachtsgruß dazu eingeladen.

Die beim Adventskonzert am 29.11.2020 erbetenen Spenden sind für die Realisierung der Gottesdienste, besonders an Heiligabend, bestimmt.

mehr

Herzlich willkommen Stefanie Kluge in unserem Gemeindebüro

Stefanie Kluge

Stefanie Kluge

Seit dem 1. September 2020 ist Stefanie Kluge bei uns im Gemeindebüro tätig. Wir freuen uns sehr, dass sie das Team um Ellen Fuhrmann und Ursula Roth verstärkt, sich einarbeitet, und ab November die Leitung des Gemeindebüros übernehmen wird, wenn Ellen Fuhrmann aufhört.
Erreichbar ist Stefanie Kluge unter o2247-1459 bzw. neunkirchen-koeln@ekir.de.

Andacht unserer Presbyterin Nicole Zimmermann

Andacht FotoEs ist meine erste Andacht. Und als ich sie schrieb, bin ich tatsächlich den ganzen Tag immer mal wieder über ein Buch zur Jahreslosung gestolpert.
„Im Glauben: Zweifel – Im Zweifel: Glauben“. Ich glaube fest daran, dass der Zweifel ein Teil meines ganz persönlichen Glaubens ist. Immer wenn der Zweifel in mir hochkrabbelt, halte ich mich fest daran weil ich zu wissen glaube, dass er nur da ist um mich wieder wach zu machen. Mich auf das zu besinnen, was wirklich wichtig ist. Die Einfachheit im Leben zu geniessen. Das wahre Glück zu sehen. Gerade in den jetzigen Zeiten dankbar, und manchmal vielleicht auch demütig zu sein. Dankbar zu sein für das, was uns täglich Gutes begegnet und widerfährt. mehr

1 2 3 4 5 10